Skip to main content

Die Melone –  fruchtige Frische für heiße Tage

Die Tage zwischen dem 23. Juli und dem 23. August werden als Hundstage bezeichnet. Diese Zeitangabe stammt noch aus der Zeit des Römischen Reichs. Damals wurde der aufgehende Sirius gegen Ende Juli, Anfang August sichtbar. Insgesamt dauert es rund 30 – 31 Tage bis das gesamte Sternenbild „Großer Hund“ (Canis Major) am Nachthimmel sichtbar wird. Der hellste Stern, Sirius, wird auch Hundsstern genannt.

Die Griechen hatten wiederum eine andere Erklärung für heiße Sommertage: Sie glaubten, dass die Verschmelzung des Sonnenlichts mit dem „Feuer“ des Sirius die Ursache für die Sommerhitze sei.

Wichtige Inhaltsstoffe:

  • Wasser (bis zu 95%)
  • Mineralstoffe: Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Phosphat
  • Vitamine: A, C, B1, B2, Pantothensäure
  • Sekundäre Pflanzenstoffe: Lycopin, Beta-Carotin

Der Genuss einer Melone an heißen Tagen fördert die Erhaltung der Bikini-Figur und hält uns munter. Die enthaltene Aminosäure Citrullin soll die Fettverbrennung anregen und die Gewichtsreduktion unterstützen.  Außerdem hilft sie bei Erschöpfungs- und Ermüdungszuständen und fördert die Durchblutung.

Alles in einem: Die enthaltenen zellschützenden Antioxidantien (Vitamin A, C und Lycopin) stärken den natürlichen Sonnenschutz der Haut, während Vitamin B5 – die Pantothensäure –  die Regenerations- und Wundheilungsfähigkeit der Haut durch Förderung der Zellvermehrung unterstützt.

Die Melone aus numerologischer Sicht

Zahl 14 die goldene Mitte halten, das Wesen mäßigen

Die numerologische Berechnung unter Einbezug des Monats August ergibt die Zahl 14.

Wo die 14 wirkt brennt eine lodernde Flamme. Ziel ist es, das Wesen zu mäßigen, um in die eigene Mitte zu finden. Wir wollen gesehen werden und neigen mitunter dazu unser Ego zur Schau zu stellen. Andererseits sind wir Menschen aber auch sehr mitfühlende, anpassungsfähige und kompromissbereite Wesen. Es ist eine Gratwanderung, die uns innerlich fast zerreißen kann.

Die Melone unterstützt uns dabei unsere Mitte zu halten. Sie wirkt während unserer „inneren Hundstage“ kühlend und beruhigend und stärkt andererseits unsere Grenzen (Haut) und gibt uns Kraft, wenn wir dazu neigen uns zu sehr zurückzunehmen und der Fluss unserer Lebenskräfte zu versiegen droht.

Getränketipp: Der Menschenversteher

Zutaten:

  • ¼ Cantaloupe-Melone (Zuckermelone)
  • 1 Hand voll Himbeeren
  • 1 Hand voll rote Trauben
  • Saft von 1 Grapefruit

Melone grob zerkleinern. Alle Zutaten mit dem Standmixer glatt pürieren, Smoothie ev. durch ein Sieb streichen.

Wussten Sie, dass die Melone botanisch gesehen ein „Fruchtgemüse“ ist?

 

Quellen:
de.wikipedia.org/wiki/Hundstage
www.gesundheit.de

 

 

Leave a Reply